Blue Flower

Die Uranfänge des musikalischen Wirkens in Obsteig liegen im Dunkel der Geschichte verborgen. 1825 gründete Thaddäus Scharmer die Musikkapelle Obsteig und leitete sie 40 Jahre lang als Kapellmeister und Obmann. Über den Werdegang der Musikkapelle in den folgenden Jahren gibt es nur spärliche Aufzeichnungen und bis zur Jahrhundertwende spielten die Musikanten hauptsächlich bei kirchlichen Anlässen auf. 1909 wirkte die Musikkapelle bei der Einweihung der Pontlatzbrücke mit und errang bei der Marschbewertung hinter der Militärmusik Tirol den ausgezeichneten zweiten Platz. Im Mai 1966 wurde die Kapelle aufgelöst. Doch zwei Jahre später wagte man mit 25 Musikanten einen Neubeginn. Die musikalische Leitung übernahm der in Mötz tätige Kapellmeister Alfons Krabacher bis 1973 und nach einer kurzen Unterbrechung bis 1987. Obmann wurde Karl Auer, der dieses Amt zwanzig Jahre lang mit viel Energie und Einsatzfreude ausübte und es 1988 an Anton Mantl übergab. 1997 beschließt die Kapelle den Musikbezirkswechsel von Imst nach Telfs und richtet ein diesbezügliches Ansuchen an den Telfer Bezirksausschuss. Dieser stimmt zu und so wird 1998 die Musikkapelle Obsteig als 13. Mitglied in den Musikbezirk Telfs übernommen.